Donnerstag, 8. November 2012

Wofür ist das denn?

Wir haben auf Arbeit jetzt neue Etagendrucker bekommen. Beeindruckende Geräte. Alle Rechner aus unserer Abteilung sind an sie angeschlossen, mit einem kleinen Chip aktivieren wir sie, und die Bedienung ist so kinderleicht, dass wir uns anmelden konnten, bevor wir die Bedienungsanleitung bekommen haben. Sie können kopieren, und das in einer immensen Geschwindigkeit. Scannen geht genau so gut, und die gescannten Dokumente können wir per E-Mail oder Fax überall hinschicken, wo wir wollen. Ehrlich gesagt wissen wir noch gar nicht so ganz genau, was man damit alles machen kann. Es gibt zahllose Bedienungs-Menüs, mehrere Papiervorratsfächer, Extra-Anschlüsse für USB-Geräte und und und...

Man kann sogar Kopfhörer anschließen...

...

Kopfhörer...

An einen Drucker...

Warum kann man Kopfhörer an einen Drucker anschließen? Wozu? Wofür soll das gut sein?

Ich weiß es nicht. Ich kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen, wofür man das braucht...

Kommentare:

RoM hat gesagt…

Solange nirgendwo darin Kaffee gebrüht werden kann - kein Grund zur Besorgnis!
Mit Besagtem Anschluß läßt sich möglicherweise die epische Hörspielfassung des Manuals abrufen. Vielleicht auch nur eine Klanginstalation der Arbeitsgeräusche. Oder das Betriebssystem teilt sich gern dem Personal mit...

"Dave!? Was machst du, Dave?"

Jessi hat gesagt…

hihi, das ist ja wirklich witzig. unsere Kopierer/Scanner können das wohl auch - also drucken wenn man es vom Rechner aus sagt - , aber die werden nur zum Kopieren und Scannen genutzt. zum Drucken stehen s/w-Drucker in den Büros und ein riesiger Farbdrucker neben den Kopierern ^^

Erik Nagel hat gesagt…

So lange er nicht irgendwann wirklich unser Lebenserhaltungssystem (sprich Kaffeemaschine) deaktiviert, kann mir meinetwegen "Mary had a little lamb..." bis zum Erbrechen vorsingen - ohne Kopfhörer höre ich es ja nicht :)